Hallo liebe Freunde von Keramik,

ich fertige  Gießkeramik in meiner kleinen Werkstatt an, sie wird gegossen, versäubert und gebrannt. Viele Schrühteile habe ich schon fertig vorbereitet damit Ihr sofort loslegen könnt. Sollte Eure Form noch nicht dabei sein, werde ich sie sofort für Sie fertigen. Die Lieferzeit beträgt dann in der Regel  zwischen 2 und 4 Wochen nach Auftragseingang.

Bei Aufträgen mit größeren Stückzahlen oder bei saisonaler Auslastung (Ostern,Weihnachten) können im Einzelfall auch längere Lieferzeiten notwendig sein. Bei dem Versandgewicht kann ich immer nur ungefähre Daten nennen, da es sich um Handarbeit handelt und ich nicht immer gleich gieße. Aus diesem Grunde ist jedes Teil ein Unikat.

 

 Rund um die Gießkeramik

  

Zur Herstellung von gießkeramischen Gegenständen ( Keramiken zum selbstbemalen) verwendet man herkömmlichen flüssigen Gießton (Schlicker). Ich verwende deutschen Ton und mische diesen selbst an. Dieser wird in Gießformen ( mein Lager umfasst im Moment ca 1024 Orginal Gießformen - die meisten kommen direkt aus den USA) gegossen. Die Gießform wird mit dem Gießton bis zum oberen Rand gefüllt. Wenn die Wandung stark genug ist, wird der überschüssige Ton wieder ausgegossen. Die Feuchtigkeit des gegossenen Stückes zieht weiter in die Gießform und trocknet durch die eindringende Luft. Wenn sich die Form leicht öffnen lässt, kann vorsichtig entformt werden, d.h. der Rohling kann aus der Form genommen werden. Geduld ist eine gute Hilfe. Mehrteilige Rohlinge werden mit Hilfe von Schlicker zusammengefügt. Einfüllrand und Gießränder werden abgeschnitten. Nach einer gewissen Trockenzeit (1-2 Tage Zimmertemperatur , oder etwas länger je nach Temperatur) wird der Rohling versäubert und anschließend erfolgt bei 1060 Grad der Schrühbrand.

 

 

Man unterscheidet zwischen

   

Rohware  - nennt man eine noch nicht gebrannte Figur, die noch entgratet werden muss, d.h. die Gießnähte - welche nach dem Entformen entstehen  - bleiben, müssen mit speziellen Werkzeugen entfernt werden und die Strukturen der Figur, die beim Entgraten zerstört wurden, wieder nachgezogen werden. Danach wird die Keramik Figur bei 1060 Grad gebrannt (Schrühbrand). Dies ist die optimale Brenntemperatur für Keramik Schrühware zum selbst bemalen und glasieren.

  

Schrühware -  bereits gebrannte Keramiken, die nun mit Kaltmalfarben, Wischfarben oder Glasur farblich gestaltet werden können. Der Brennvorgang dauert - je nach Größe des Ofens und der Befüllung - ca 5 - 7  Stunden. Für das Abkühlen des Brennofens muss man noch einmal die gleiche Zeit rechnen, bevor die fertigen Schrühteile entnommen werden können.

 

 

Kaltmalfarben -  Acrylfarben auf Wasser- oder Ölbasis , die bemalten Keramiken werden nicht mehr gebrannt. Durch Versiegelung (Spray oder Streichlack ) werden diese kratz- und wetterfest und können feucht abgewischt werden.

 

 

Glasuren  -  sind Einbrennfarben. Die glasierten Teile werden nochmals gebrannt und sind wasser- und wetterfest. Die Gestaltung mit Glasuren eignet sich besonders für Geschirr und Gartenkeramiken.  

Jede so hergestellte und gestaltete Keramik ist ein Unikat. Die Grundtechniken zum Bemalen sind einfach- selbst Kinder im Kindergarten schaffen dies mit Anleitung. Lasst Eurer Fantasie freien Lauf und schafft Eure eigenen Kunstwerke und Euren eigenen Stil. Ihr könnt euch damit selbst und auch anderen eine Freude bereiten.

    

Wischfarben - sind wasserlösliche Farben die durch zurückwischen (Lappen) erst ihre Farbpracht zeigen. Die Farbe wird auf das geschrühte (gebrannte) Teil aufgebracht. Alle Stücke, die eine Struktur haben, können mit Wischfarben besonders schön hervorgehoben werden. Die Stücke müssen anschließend mit Versiegelung (Spray oder Streichlack) wasser- bzw. wischfest gemacht werden.

   

 

 

 Eure Marion Becker

 

 

Ihr habt Fragen? Ich helfe gerne weiter.